Gehen den Grünen die Argumente aus?

Kommentar von Michael Kleinjans zu den Behauptungen der Wieslocher Grünen

Grüne Unwahrheit auf der Homepage der Grünen (16. Mai 2014)
Grüne Unwahrheit auf der Homepage der Grünen (16. Mai 2014)
In einem Beitrag auf den Internetseiten der Wieslocher Grünen unterstellt ein leider nicht genannter Autor, dass die CDU kein zertifiziertes Papier für die Wahlprospekte benutzt, Zitat: „wahrscheinlich ist es umweltbelastend und nicht klimaneutral, dafür aber günstig gedruckt worden.“ 

Die Wahlprospekte der Wieslocher CDU sind nachweisbar auf PEFC-zertifiziertes Papier gedruckt (PEFC ist das weltweit erfolgreichste Forst-Zertifizierungsystem). Das ist für uns eine Selbstverständlichkeit, mit der wir auch nicht hausieren gehen müssen. Genauso, wie wir die Prospekte bei einem Familienunternehmen in der Region haben herstellen lassen, dass wir bei persönlicher Nachfrage auch gerne weiterempfehlen.
 
Ob sich hinter dem Label „klimaneutrales Drucken“ mehr als eine durch das Marketing getriebene Worthülse versteckt, möchte ich nicht beurteilen. Aber keinesfalls verdoppeln sich dadurch die Druckkosten. Auf der entsprechenden Internetseite wird den Druckereien versprochen: „Ihren Kunden kostet das klimaneutrale Drucken ca. 0,5% bis 1,5% des jeweiligen Druckauftragswerts.“
 
Liebe Wieslocher Grüne:
Das ist genau die Art von Politikstil, die wir nicht wollen. Setzt Euch lieber mit unseren Ideen und Argumenten auseinander. Also nehmt diesen Beitrag von Eurer Internetseite. Dann nehmen wir auch Eure Entschuldigung für die unwahren Behauptungen an.
 
Michael Kleinjans

Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Inhaltsverzeichnis
Nach oben