„Populismus als Nagelprobe für Europa“

CDU Rhein-Neckar, CDU Walldorf und die CDU Wiesloch laden ein

Plakat für Veranstaltung
Plakat für Veranstaltung "Nagelprobe für Europa?" 2.2.17
Europa und damit Deutschland stehen gleich vor mehreren Mammutaufgaben. Tatsachen werden in öffentlichen Debatten immer häufiger von Emotionen ausgestochen und europaweit und in  Deutschland feiern populistische Parteien und Kandidaten Erfolge. Was müssen politische Diskussionen heute leisten, um gehört zu werden und anzukommen? Die CDU Wiesloch lädt gemeinsam mit dem CDU Kreisverband Rhein-Neckar und dem Stadtverband Walldorf ein zu einem Vortrag von Daniel Caspary, Mitglied des Europaparlaments zu dem Thema Populismus als Nagelprobe für Deutschland und Europa mit anschließender Diskussion mit dem Bundestagsabgeordneten Dr. Stephan Harbarth und dem Landtagsabgeordneten Karl Klein am Donnerstag, den 2. Februar 2017 ab 19.00 Uhr in das Landhotel Sickinger Hof, Schlossplatz 1, 69190 Walldorf. 

Erweiterte Parkmöglichkeiten bestehen am Parkplatz Am Friedhof in der Hauptstraße nach der Abzweigung aus der B 291. Danach zu Fuß ca. 300 m ab Parkplatz die Hauptstraße entlang in die Fußgängerzone und dort zweite Straße rechts zum Sickinger Hof.
 
Absicht ist es, mit den Bürgerinnen und Bürgern gemeinsam ein aktuelles Thema zu diskutieren, ohne mit vorgefassten Beschlüssen ein bestimmtes Ergebnis „verkaufen“ zu wollen. Wir wollen Argumente  „Für und Wider“ austauschen und bewerten. Unterschiedliche Auffassungen sollen nicht „überredet“, sondern miteinander in einer fairen Auseinandersetzung voneinander gehört und auch „verstanden“ werden. Die Meinung eines Anderen zu akzeptieren soll dabei aber nicht bedeuten, sich mit ihr zu identifizieren. Dabei hilft es auch, Informationsdefizite durch „Informationen aus erster Hand“ durch die Abgeordneten aus Europa, dem Bundestag und dem Landtag abzubauen. So wollen wir ohne „ideologische Scheuklappen“ Positionen entwickeln.
 
Wir wollen nicht besserwisserisch den Menschen bestimmte vorgefertigte Konzepte überstülpen. Bevormundung liegt uns fern. Kommen Sie vorbei und machen Sie mit. Wir laden Sie herzlich ein!

Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Inhaltsverzeichnis
Nach oben